Dahme-Uckroer Eisenbahn


21.10.1884: Gründung der Dahme-Uckroer Eisenbahn-Gesellschaft
18.05.1885: Konzession für die Strecke Uckro - Dahme (Mark)
31.07.1886: Eröffnung der Strecke Uckro - Dahme (Mark)
05.08.1946: Enteignung der Dahme-Uckroer Eisenbahn-Gesellschaft
01.09.1949: Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn
03.01.1968: Einstellung des Personenverkehrs
31.12.1993: Einstellung des Güterverkehrs, Streckenstillegung

Rbd Cottbus 1960
Rbd Cottbus 1960
Streckenlänge: 12,6 km
größte Neigung: 1:80
kleinster Krümmungshalbmesser: 400 m
Spurweite: 1435 mm

KBS (Auswahl)
1914 1936 -
1939
1944/45 -
1967/68
59 154b 163b

Streckenabschnitt Aufnahme ÖPV Einstellung ÖPV Status
Uckro - Dahme 31.07.1886 03.01.1968 außer Betrieb

Stationkmumbenannt inAufnahme ÖPVEinstellung ÖPV
Uckro DUE ° 0,0 31.07.188603.01.1968
Kemlitz 6,9 31.07.188603.01.1968
DahmeDahme ca. 1895
Dahme ca. 1905
12,6 31.07.188603.01.1968
° der Bahnhof Uckro besitzt drei Empfangesgebäde mit Bahnsteigen: Dahme-Uckroer Eisenbahn (DUE), Berlin-Dresdener Eisenbahn und Niederlausitzer Eisenbahn (NLE) (ehem. Uckro Süd).



Links zur Dahme-Uckroer Eisenbahn

Thomas Wulkow: Bahnhof Dahme (Mark)


Literatur zur Dahme-Uckroer Eisenbahn

Machel, Wolf-Dietger: Dahme (Mark) - Uckro
im Sammelwerk "Deutsche Neben- und Schmalspurbahnen", GeraNova Verlag

Preuß, Erich: Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen: Brandenburg / Mecklenburg-Vorpommern
1994, transpress Verlag, ISBN 3-344-70906-2

Brandt, Walter: Vom feurigen Elias und der sanften Elise / Die Privatbahnen und Kleinbahnen der Mark Brandenburg und Berlins
1968, Albis Verlag


zur Übersicht 'Bahnstrecken in Brandenburg'
© 2001-2004 Axel Mauruszat, zuletzt geändert am 17.11.2005